Matyas Dunajcsik

Matyas Dunajcsik

Matyas Dunajcsik kommt aus Budapest und ist Dichter, Schriftsteller, Übersetzer, Kulturorganisator und Performer. Vor seinem Studium arbeitete er eng mit dem zypriotischen Zentrum des Internationalen Theaterinstituts beim Internationalen Theaterfestival des altgriechischen Dramas zusammen und vermittelte mehrere Produktionen. 2011 schloss er sein Studium in Ästhetik (Kunsttheorie), französischer Sprache und Literatur an der Eötvös Loránd Universität Budapest ab. Von 2010 bis 2014 war er Auslandsrechtkorrespondent für den Verlag Magvető und Chefredakteur für Literarische Fiktion im Verlag Libri in Budapest. Die Jahre zwischen 2014 und 2016 verbrachte er im Rahmen eines staatlichen Stipendiums in Island. Seit 2005 veröffentlichte er im Rahmen seiner Übersetzertätigkeit mehr als zehn Bände. Er ist Autor von zwei Erzählbänden und einem Kinderbuch, das für die Bühne adaptiert und 2018 in Debrecen, Ungarn uraufgeführt wurde. Sein deutsches Kurzgeschichtenbuch »Unterwasserstädte« erschien 2017. Seit 2018 arbeitet bei der OSTRALE – Zentrum für zeitgenössische Kunst in Dresden.