Charlotte Arens

Organisation und Dramaturgie

Charlotte Arens

Charlotte Arens wurde 1686 in Aachen geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, wo sie 2013 im Kollektiv die künstlerische Leitung von »DISKURS13 - Festival for Young Performing Arts« übernahm. 2016-2018 arbeitete sie in Mannheim bei zeitraumexit, wo sie zunächst die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit innehatte und zuletzt als Programmdramaturgin tätig war. In der Zeit war sie beteiligt an der Kuration und Organisation von »Ch[a]rita / السِّيس« einem Kooperationsprojekt mit dem Kurator*innen-Kollektiv Madrassa Collective und der Galerie Le18 für den Stadtraum Marrakechs. Mit der »Audiothek der Visionen« brachte sie Sound Art in Frei Ottos visionäre Architektur der Multihalle Mannheim und war als Co-Kuratorin und Dramaturgin hauptmitverantwortlich für »ENDLICH - Über das Sterben in der Gegenwart« einem gemeinsamen Programm mit dem EinTanzHaus Mannheim.

Als freischaffende Dramaturgin arbeitete sie u.a. mit Britt Hatzius, Oliver Augst und Stereo Total und übernahm 2019 für zeitraumexit die künstlerische Leitung des Festivalformats »frisch eingetroffen - alliences and abilities«.

Seit Oktober 2019 ist sie im Bereich Organisation und Dramaturgie für das Mannheimer Stadtensemble tätig.