George Gagnidze (Gast)

(Festlicher Opernabend 19.06.2020)

George Gagnidze (Gast)

Festlicher Opernabend Otello mit George Gagnidze als Jago

 

In Tiflis geboren und ausgebildet, debütierte George Gagnidze im Jahr 1996 im dortigen Opernhaus als Renato in »Un ballo in maschera«. Seit seinem sensationellen Debüt als Rigoletto an der Metropolitan Opera im Jahr 2009 zählt der georgische Bariton zu den führenden Sängern seines Fachs. In der Spielzeit 2019/20 ist er unter anderem in der Titelrolle von Nabucco an der Deutschen Oper Berlin, als Jago in »Otello« an der Washington National Opera und als Scarpia in »Tosca« an der Metropolitan Opera zu erleben. Wichtige Engagements der letzten Spielzeiten umfassen u.a. »Rigoletto«, »Il tabarro«, »Cavalleria rusticana«, »Pagliacci« und »Aida« an der Met, »La traviata«, »Otello« und »Aida« in Paris, »Aida« an der Mailänder Scala und in Madrid, »Andrea Chénier« und »Aida« in San Francisco, »Nabucco« in der Arena di Verona, »Hovanščina« bei den BBC Proms, »Cavalleria rusticana« und »Pagliacci« in Hamburg, »Otello« in L.A. und an der Deutschen Oper Berlin, wo er auch in »Rigoletto«, »Andrea Chénier«, »Tosca« und »La Gioconda« zu hören war.

 

Foto: Dario Acosta