Elena Gaus

Elena Gaus, Kostümbildnerin, geboren 1986 in Kasachstan, begann als Kostümassistentin am Staatsschauspiel Stuttgart und studierte anschließend Kostümbild unter der Leitung von Florence v. Gerkan an der Universität der Künste Berlin (Abschluss: Master). Seit 2015 entwirft sie als freischaffende Kostümbildnerin für Film und Theater: Für die israelische Filmregisseurin Rebecca Ofek stattete sie mehrere (Kino-)Filme aus, für Matthias Reichwalds Inszenierung der Oper »Un ballo in maschera« am Theater Regensburg gestaltete sie die Kostüme, in der Spielzeit 2019/20 wieder für »Der eingebildete Kranke« am Deutschen Theater Göttingen. Mit dem Theaterkollektiv copy & waste arbeitete Elena Gaus ebenfalls in mehreren Produktionen, zuletzt bei der Hausbespielung »Gewonnene Illusionen« am Schauspiel Leipzig. Mit Regisseur Jakob Weiss verbindet sie seit 2009 eine enge und kontinuierliche Zusammenarbeit - zahlreiche Arbeiten entstanden u.a. an Bühnen wie dem Staatstheater Karlsruhe, dem Deutschen Theater Göttingen und dem Staatstheater Darmstadt. Am Nationaltheater Mannheim entwirft sie die Kostüme für Jakob Weiss Inszenierung von »Liebe / Eine argumentative Übung«.