Berit Jentzsch

Berit Jentzsch studierte Bühnentanz an der Palucca Hochschule für Tanz. Seit 1998 ist sie als Tänzerin freier Tanzkompanien in ganz Europa sowie in Kanada tätig. Sie arbeitete unter anderem mit Wim Vandekeybus / ultima vez, Isabelle van Grimde / Van Grinde Corps Secret und Constanza Macras / Dorkypark zusammen. 2009 begann ihre tänzerische und choreografische Zusammenarbeit mit Armin Petras. Von 2013 bis 2018 war sie unter seiner Intendanz am Schauspiel Stuttgart als feste Choreografin engagiert. In dieser Zeit choreografierte sie unter anderem für »Lulu – Ein Rock Vaudeville« von Petras und spielte Salome in »Das 1. Evangelium« in der Regie von Kay Voges. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit leitet Berit Jentzsch Workshops und unterrichtet an Tanzhochschulen im europäischen Raum. In ihren Choreografien arbeitet sie stilübergreifend und lotet unter Einbezug der Schwerkraft Raum- und Körpermöglichkeiten aus. Mit Regisseurin Anna-Elisabeth Frick arbeitete sie  bereits bei »Parasiten« 2017 am Schauspiel Stuttgart zusammen.