Christian Weise

Hausregisseur

Nach Abschluss seines Studiums an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« war Christian Weise als Schauspieler und Puppenspieler am Maxim Gorki Theater Berlin, am Schauspiel Frankfurt und am TaT Frankfurt engagiert. Seit 2001 arbeitet er als Regisseur, mit Inszenierungen am Nationaltheater Mannheim, an der Columbia University (New York), am Schauspiel Köln, am Deutschen Theater Berlin, am Maxim Gorki Theater Berlin und bei den Salzburger Festspielen. Von 2005 bis 2007 war er Hausregisseur am Neuen Theater Halle. Am Staatstheater Stuttgart arbeitete Christian Weise unter der Intendanz von Hasko Weber von 2005 bis 2013 regelmäßig, diese Zusammenarbeit setzt sich seitdem am Deutschen Nationaltheater Weimar fort. Mit »Die Räuber« nach Friedrich Schiller eröffnet er die erste Spielzeit 2018/19 der neuen Schauspielintendanz am NTM und stellt sich als neuer Hausregisseur vor.