Jirí Pokorný (Gast)

Choreograf

Jirí Pokorný (Gast)

Der 1981 in Prag geborene tschechische Choreograf Jiří Pokorný begann seine Tanzausbildung an der Ballettschule der Staatsoper Prag im Alter von acht Jahren und setzte sein Studium am Prager Nationalkonservatorium für Tanz fort. Nach seinem Abschluss trat er im Jahr 2000 der Tanzcompagnie Laterna Magika Praha bei und wurde drei Jahre später ans Nederlands Dans Theater 2 (NDT2) in Den Haag engagiert, bevor er 2006 in das Ensemble des NDT1 wechselte. Während dieser Jahre arbeitete Pokorný mit vielen bedeutenden Choreografen zusammen, etwa mit Jiri Kylian, Paul Lightfoot und Sol Leon, Mats Ek, Ohad Naharin oder Crystal Pite. 2010 wurde Pokorný Mitglied von Crystal Pites renommierter Compagnie Kidd Pivot Frankfurt.

In seiner Zeit als Tänzer wuchs Pokorný allmählich in die Rolle des Choreografen hinein und macht seit 2010 mit Kreationen auf sich aufmerksam. Inzwischen choreografiert er für Compagnien wie das NDT 2, Aterballetto (Italien), Northwest Dance Project (Oregon), Korzo Productions in Den Haag und das Ballett Basel. Das Mannheimer Ensemble ist die erste deutsche Compagnie, für die Jiří Pokorný ein Stück kreiert hat.