Carl-John Hoffmann

Carl-John Hoffmann wurde 1981 in Hamburg geboren. Er studierte Film und visuelle Kommunikation an der Hochschule für bildende Kunst Hamburg. Seit 2008 arbeitet er als freier Medienkünstler an polymedialen Inszenierungen und Performances, die er sowohl in Ausstellungen, als auch im Theaterkontext und bei Musikfestivals präsentiert. Er ist Gründungsmitglied der Künstlergruppe niedervolthoudini und seit 2013 ständiger Medienkünstler in der Gruppe Kommando Himmelfahrt. Bühnenmusiken und Videoinstallationen entwickelte er u. a. für das Schauspielhaus Hamburg, Thalia Theater Hamburg, Düsseldorfer Schauspielhaus, Kampnagel Hamburg, Lichthof Theater Hamburg, Oper Wuppertal, Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Mainz, Oldenburgisches Staatstheater, Theater Freiburg, Radialsystem Berlin und Akademie der Künste Berlin. Seine Musik-Performances und Videoinstallationen wurden an zahlreichen Festivals gezeigt, u. a. beim Fusion Festival Brandenburg, Shiny Toys Festival Mühlheim, Blurred Edges Festival Hamburg, Katarakt Festival Hamburg, Avantgarde Festival Schipphorst, Habitat Festival Hamburg, Gargicz Festival Polen, Fumetto Comic Fest Zürich, Westwerk Hamburg und Ultraschall Festival Berlin. Ein weiteres Schaffensfeld bildet zudem die Arbeit als Produzent und Musiker bei diversen Experimental-, Krautrock-, Instrumentalbands und Projekten mit Veröffentlichungen auf 17 Records, Hook Records, Akuphone, BLOOHA UnLtd, Cosimapitz, ODDWOP und Kryptox, Kinship, Crash Symbols und weiteren. Konzerte und Tourneen mit seinen Bands führten ihn zu zahlreichen Auftritten in Deutschland und im gesamten europäischen Ausland, sowie nach Russland, Israel und in die USA.