Jens Knoop

1. Schlagzeuger

Von 1986 bis 1990 absolvierte Jens Knoop sein Schlagzeugstudium an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Während des Studiums war er Mitglied bei der Jungen Deutschen Philharmonie und des Schleswig-Holstein-Festivalorchesters. Seit 1990 ist er 1. Schlagzeuger im Orchester des Nationaltheaters in Mannheim.
Gasttätigkeiten bei Orchestern wie den Sinfonieorchestern des SWR in Stuttgart und Freiburg, des HR in Frankfurt, NDR in Hamburg, der Bayerischen Staatsoper und des BR in München, der Dresdner Philharmonie sowie den Berliner Philharmonikern führten ihn durch ganz Europa, Kanada, Brasilien, China, Japan und die USA.
Er arbeitet mit Dirigenten wie Kurt Masur, Pierre Boulez, Georges Prêtre, Christoph von Dohnányi, Claudio Abbado, Kent Nagano, Alan Gilbert, Waleri Abissalowitsch Gergìew und Mariss Jansons. Das Ensemble Modern und das Klangforum Heidelberg mit dem Ensemble Aisthesis schätzen seine Fähigkeiten auch im modernen Musikbereich. Er ist Gründungsmitglied des Auriga Quartetts, war Mitglied des Deutschen Schlagzeugensembles und des Ensembles cross.art.
Bei Jugend-, Studenten- sowie Festivalorchestern ist er als Gastdozent tätig und leitet Workshops. Seit 1997 ist er Dozent an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt.