Stefan Mayer

Stefan  Mayer

Stefan Mayer, 1959 in Stuttgart geboren, begann dort nach Hospitanzen am Württembergischen Staatstheater zunächst in der Klasse von Jürgen Rose Bühnenbild zu studieren, bevor er eine Ausbildung in Lichtdesign an der Yale University in Amerika absolvierte. Ab 1982 entstanden erste eigene Arbeiten u. a. in Frankfurt, Bochum, Düsseldorf, Zürich und New York. Feste Engagements führten Mayer während der Intendanz von Friedrich Schirmer nach Stuttgart, nach Frankfurt, wo er unter Peter Eschberg Ausstattungsleiter wurde, und an Leander Haußmanns Bochumer Schauspielhaus. Seit 1998 arbeitet er überwiegend frei: zu Beginn mit den Regisseuren Leander Haußmann, Peter Stein (z. B. für Peter Grimes an der Welsh National Opera, das Faust-Projekt anlässlich der Expo 2000 oder Simon Boccanegra am Teatro Maggio Musicale Florenz) und Christine Mielitz (u.a. Parsifal in Wien, Ring des Nibelungen in Dortmund), heute, indem er sich vor allem der Regisseurin Karin Henkel verbunden hat – Platonov am Stuttgarter Staatstheater (eingeladen zum Berliner Theatertreffen), Schnitzlers Komödie der Verführung am Schauspielhaus Hamburg oder Der Menschenfeind am Schauspiel Köln zählen zu den vielen gemeinsamen Arbeiten. Für Nicolas Stemann entwarf Mayer das Bühnenbild für Iphigenie und Die Räuber. In seinen eigenen Inszenierungen (Bremer Freiheit, Leonce und Lena in Bochum, Turandot in Dortmund, Käthchen von Heilbronn in Stuttgart) war er für Regie, Bühnenbild und Kostüme verantwortlich.