Schauspielhaus

Let's Beat

Premiere: Sa, 06. Januar 2018
Choreografien von Marco Goecke, Giuseppe Spota und Stephan Thoss
Musik von J. S. Bach, F. Mendelssohn Bartholdy, Hans Zimmer, Keith Jarrett, Jimi Hendrix u.a.

Der Tanzabend Let’s Beat verbindet drei Stücke ganz unterschiedlicher Choreografen, die sich von der Kraft des Rhythmus inspirieren und puren Tanz sprechen lassen. In Nichts sprengt Marco Goeckes individuelle Tanzsprache geradezu ästhetische Grenzen und die völlig neuen Bewegungen bedeuten eine technische Herausforderung für die Tänzer. Goeckes unverkennbarer Stil ist durch die Betonung des Oberkörpers sowie extrem rasante Arm- und Handbewegungen geprägt, bei denen gar die Finger zittern. Der Hauschoreograf am Stuttgarter Ballett und dem Nederlands Dans Theater wurde erst im Sommer 2015 von der Fachzeitschrift tanz zum »Choreograph des Jahres« gewählt und ist derzeit einer der wichtigsten deutschen Choreografen.

 

Dazu kreiert Giuseppe Spota mit Strawinskys Petruschka eine Uraufführung für das Mannheimer Ensemble und Stephan Thoss zeigt sein atmosphärisches Stück La Chambre Noire. Um Interessierten schon vorab Einblicke in den vielseitigen Abend zu gewähren, lädt die Compagnie im Dezember zu einer öffentlichen Probe und einer Einführungssoirée ein.