Cineplex Planken

Don Carlos

Friedrich Schiller | Burgtheater Wien im Kino

Regie: Andrea Breth

Bühne: Martin Zehetgruber

Kostüme: Françoise Clavel

Musik: Bert Wrede

Sounddesign: Alexander Nefzger

Licht: Alexander Koppelmann

Dramaturgie: Wolfgang Wiens

 

Mit: Helena Bauer-Mitterlehner, Andrea Clausen, Blanka Modra, Elisabeth Orth, Christiane von Poelnitz, Kitty Speiser, Johanna Wokalek, Sven-Eric Bechtolf, Patrick O. Beck, Bernd Birkhahn, Franz J. Csencsits, Wolfgang Gasser, Philipp Hauß, Daniel Jesch, Nick Monu, Cornelius Obonya, Nicholas Ofczarek, Denis Petkovic´ u.v.a.

 

Fernsehregie: Peter Schönhofer

Don Carlos als Mischung aus Politthriller und Familiensoap auf der Leinwand – die Aufzeichnung der Inszenierung von Andrea Breth am Burgtheater Wien 2004 ist exemplarisch dafür, was sie am besten kann: Menschen zeigen, die aufs Grausamste aneinander vorbei lieben.
Andrea Breth gehört zu den prägenden europäischen Regisseurinnen der Gegenwart. Von 1992 bis 1997 war sie Künstlerische Leiterin der Berliner Schaubühne, seit 1999 inszeniert sie regelmäßig am Burgtheater in Wien. Breth erhielt für ihre Regiearbeiten zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2015 den Schillerpreis der Stadt Marbach und 2016 den Nestroy-Theaterpreis für die Beste Regie.


»Andrea Breths grandioses Machtliebesspiel mit Schillers Don Carlos im Wiener Burgtheater wirkt, als werde das alte, gewalttätige, schöne, an Unterdrückung leidende und von Freiheit schwärmende Stück von 1787 jetzt eben erst uraufgeführt.« — Frankfurter Allgemeine Zeitung


Im Anschluss an die Theaterfilmvorführung wird die Regisseurin Andrea Breth mit Burkhard C. Kosminski über ihre Theaterarbeit, insbesondere ihre Auseinandersetzung mit Schillers Werk, sprechen.

 

Dauer: ca. 3 Stunden

Die angegebene Dauer ist lediglich ein Richtwert.