Oberes Foyer

Musiksalon // Extra


Gerda Maria Knauer & Pochylczuk Quartett
Endzeitstimmung in Wien mit Mahler und Berg

in de siècle in Wien. In den Kaffeehäusern treffen sich Intellektuelle und Künstler. Man spürt: Eine Epoche geht zu Ende. Doch nicht nur Untergangsvisionen beherrschen die Köpfe, auch die Vorzeichen des Neuen werden erspürt. In einem Klima des Austauschs und der Produktivität wird die Spätromantik von der Moderne abgelöst.
Ende November lassen wir im Musiksalon diese spannende Zeit wieder aufleben. Gemeinsam mit dem Streichquartett um Violinistin Izabela Pochylczuk präsentiert Gerda Maria Knauer Lieder Gustav Mahlers aus dem Jahr 1901 in neuen Arrangements für Streichquartett. Und auch in Bergs »Lyrischer Suite« hat man eine geheime Gesangsstimme gefunden, vielleicht eine versteckte Widmung an die Geliebte?
In Kooperation mit dem Schauspiel flankieren wir diese faszinierende Musik mit den amüsanten Beobachtungen des Salonniers Peter Altenberg aus dem Wiener Kaffeehaus der Jahrhundertwende.


MIT: Gerda Maria Knauer (Mezzosopran), Izabela Pochylczuk (1. Violine), Julia Czerniawska (2. Violine), Ulrich Ziegler (Viola), Michael Steinmann (Violoncello) u. a.