Festliche Opernabende

Mit freundlicher Unterstützung der Baden-Württembergischen Bank


Als Luciano Pavarotti 1973 am NTM in Rigoletto auftrat, galt er noch als Geheimtipp in Deutschland: Seit über vierzig Jahren gehören die Festlichen Opernabende mit renommierten Solisten zum Bestandteil des Spielplans. Die Gästeliste ist lang und reicht von Theo Adam in den Meistersingern bis hin zu Mirella Freni in Don Carlos. In dieser Spielzeit eröffnet Tatiana Serjan unsere Reihe mit Tosca – eine Partie, in welcher sie von Chicago bis St. Petersburg begeistert. Einen feierlichen Abschluss bilden Sondra Radvanovsky als Amelia und Marcelo Álvarez als Gustavo in Un ballo in maschera.  »Eine großartige Besetzung«, so die New York Times über ihren gemeinsamen Auftritt in Verdis Klassiker an der Metropolitian Oper New York.


Broschüre zu den Festlichen Opernabenden:

> Zum Download

> Zum Blättern

Mit dem Dorint Kongresshotel, das nur wenige Gehminuten vom NTM entfernt liegt, bieten wir ein gemeinsames Arrangement zu den Festlichen Opernabenden in der Spielzeit 2016/2017 an:
  • - 1 Übernachtung im Komfortzimmer inkl. Frühstück, Internet und Nutzung des Fitnessbereichs
- 1 Eintrittskarte für einen Festlichen Opernabend Ihrer Wahl in Preiskategorie 1
Preis: 164 Euro pro Person im Doppelzimmer, 199 Euro im Einzelzimmer
Die Buchung der Zimmer inkl. Opernkarten erfolgt nach Verfügbarkeit. Für die Reservierung melden Sie sich bitte direkt beim Dorint Kongresshotel.

Dorint Kongresshotel
Friedrichsring 6
Tel. 0621 1251 0
info.mannheim@dorint.com | www.dorint.com/mannheim


So, 27. November 2016
19.00 Uhr - 21.45 Uhr
Tosca
Giacomo Puccini

mit Tatiana Serjan als Tosca und Michael Volle als Scarpia


Als Lady Macbeth erlebte sie ihren Durchbruch, als Tosca in Puccinis gleichnamigem Opernkrimi wird sie umjubelt: Die russische Sopranistin Tatiana Serjan wird in Michael Volle auf einen stimm- und darstellungsgewaltigen Scarpia treffen, dessen Weltkarriere am Nationaltheater Mannheim ihren Ursprung nahm.

Tosca
So, 11. Dezember 2016
19.00 Uhr - 22.10 Uhr
Idomeneo
Wolfgang Amadeus Mozart

mit Nicole Chevalier als Elektra und Roberto Saccà als Idomeneo


Der Tenor mit deutsch-italienischen Wurzeln wandelt schon immer zwischen den Welten, ist bei Wagner ebenso zu Hause wie bei Mozart. Mit Mozarts Idomeneo bestens vertraut ist auch die amerikanische Sopranistin Nicole Chevalier. Beste Voraussetzungen für eine packende Interpretation von diesem großem Königsdrama!

Idomeneo
So, 08. Januar 2017
18.00 Uhr - 21.45 Uhr
Die Fledermaus
Johann Strauß

mit Michael Schade als Alfred und Nikolai Schukoff als Eisenstein

Michael Schade konnte als Ersatz für Peter Seiffert kurzfristig gewonnen werden, um dem vorwitzigen Alfred in Johann Strauß’ Operettenklassiker seine Stimme zu leihen. Nikolai Schukoff, ebenfalls einer der ganz Großen seines Faches, gibt Alfreds Rivalen Eisenstein.

Die Fledermaus
Sa, 18. Februar 2017
18.00 Uhr - 22.30 Uhr
Lohengrin
Richard Wagner

mit Annette Dasch als Elsa von Brabant und Wolfgang Koch als Telramund


Spätestens seit ihrem Debüt in Hans Neuenfels’ skandalumwitterter Bayreuther Inszenierung ist Annette Daschs Elsa aus der Opernlandschaft nicht mehr wegzudenken. Auch der Bassbariton Wolfgang Koch ist längst ein Stammgast auf dem Grünen Hügel. Ein Muss für alle Wagner-Freunde!

Lohengrin
Sa, 18. März 2017
19.30 Uhr - 22.30 Uhr
Aida
Giuseppe Verdi

mit Marco Berti als Radames und Erwin Schrott als Ramphis

 

Ein Opernvergnügen der Superlative: Der international gefragte italienische Tenor Marco Berti in der Rolle des tragisch Liebenden, Radames, flankiert von Erwin Schrott als Oberpriester Ramphis. Nach seinem umjubelten Mannheimer Figaro kehrt der uruguayische Starbariton nun im Verdi-Fach auf die Bühne des Nationaltheaters zurück.

Aida
Sa, 15. Juli 2017
19.30 Uhr - 22.15 Uhr

mit Sondra Radvanovsky als Amelia und Marcelo Álvarez als Gustavo

 

 

 

Un ballo in maschera (Ein Maskenball)