Happy New Ears - Musiktheater für junges Publikum

Europäisches Festival und Internationaler Kongress


20. bis 27. November 2016


veranstaltet von der Jungen Oper am Nationaltheater Mannheim


Die Junge Oper am Nationaltheater Mannheim nimmt ihr zehnjähriges Bestehen 2016 zum Anlass, erstmals ein europäisches Festival des zeitgenössischen Musiktheaters für junges Publikum zu veranstalten. Unter dem Titel Happy New Ears werden vom 20. bis 27. November 2016 zehn wegweisende Inszenierungen am Nationaltheater Mannheim zu sehen sein.
Das Festival Happy New Ears wird zusammen mit einem Kongress im Rahmen der Initiative Junges Musiktheater von der Kulturstiftung des Bundes gefördert.


Der Vorverkauf für das Festival beginnt am Mo, 11. Juli 2016.


HAPPY NEW EARS - Musiktheater für junges Publikum ist eine Veranstaltung des Nationaltheater Mannheim (Europäisches Festival) und des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland (Internationaler Kongress), gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg, die Stiftung Nationaltheater Mannheim und die Karin und Carl-Heinrich Esser Stiftung.


Die Junge Oper wird präsentiert von MVV Energie


Als Veranstalter des Festivals HAPPY NEW EARS weisen wir gern auf die gleichnamige Konzertreihe des Ensemble Modern hin, bei der einem erwachsenem Publikum regelmäßig einzelne Werke verschiedener zeitgenössischer Komponisten präsentiert werden. www.ensemble-modern.com




Was gibt es im zeitgenössischen Musiktheater für junges Publikum zu entdecken? Hänsel und Gretel, Die Zauberflöte oder Kurzfassungen à la Der kleine Barbier gelten als kindertaugliche Klassiker des Opernrepertoires. Doch wie hat sich das Angebot für Kinder weiter entwickelt? Was gibt es an neuen Werken und Formaten europaweit? Welche Positionen und Experimente werden gewagt und wie kann das junge Publikum für neue Formen des Musiktheaters begeistert werden? Und nicht zuletzt: Welche Impulse können vom jungen Musiktheater für die Weiterentwicklung der Gattung ausgehen?


Das Festival Happy New Ears markiert einen Höhepunkt im Aufbau einer Sparte Junge Oper am Nationaltheater Mannheim. Für dieses Programm vereinen sich die Kompetenzen der Sparten Oper und Kinder- und Jugendtheater (Junges Nationaltheater). Seit ihrer Gründung 2006 widmet sich die Junge Oper Mannheim der Entwicklung eines zeitgenössischen Musiktheaters für Kinder und Jugendliche. Ziel war neben der Präsentation neuer Werke und Inszenierungen mit zahlreichen Auftragsproduktionen von Anfang an auch, ein Austauschforum für Musiktheater-Schaffende zu bieten. So fand bereits 2009 das erste Symposium für zeitgenössisches Kindermusiktheater Welches Musiktheater brauchen Kinder? am Nationaltheater Mannheim statt.

Die Gründer der Jungen Oper Mannheim, Opernintendant Prof. Dr. Klaus-Peter Kehr und die Intendantin des Schnawwl, Andrea Gronemeyer, wollten mit ihrem Projekt neue Wege beschreiten. Die Junge Oper Mannheim begreift sich als Experimentierraum und Impulsgeber: hier soll zeitgenössisches Musiktheater entstehen und präsentiert werden, das dem jungen Publikum Lust auf Opern und die Fähigkeit zur Rezeption komplexer musiktheatraler Ereignisse vermittelt und seinen ästhetischen Horizont erweitert, erläutert Andrea Gronemeyer. Mit dem designierten Opernintendanten Albrecht Puhlmann wird die Junge Oper ab 2016/2017 in diesem Sinne weitergeführt und zugleich um neue Impulse bereichert. Klaus-Peter Kehr, Albrecht Puhlmann und Andrea Gronemeyer wählen deshalb das Programm des Festivals gemeinsam aus, unterstützt von der leitenden Operndramaturgin des Staatstheaters Mainz, Ina Karr.

Vom intimen Klangerlebnis für die Allerkleinsten über Cross-Over Performances und theatrale Klangexperimente bis hin zum großen Bühnenformat mit Orchester, Chor und Sängerensemble will Happy New Ears nun die unterschiedlichsten Erscheinungen des Musiktheaters für junges Publikum aufzeigen und befragen. Im Fokus stehen dabei Inszenierungen und zeitgenössische Werke, die sich spezifisch an unterschiedliche Altersgruppen wenden und diese mit neuen Klangsprachen, Erzähl- und Darstellungsweisen bekannt machen.

In Kooperation mit dem Festival Happy New Ears findet vom 20. bis 22. November 2016 in Mannheim ein internationaler Kongress des Kinder- und Jugendtheaterzentrums der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ) statt. Um die Entwicklungen eines zeitgenössischen Musiktheaters in Deutschland zu befördern, den fachlichen Austausch über die Grenzen Deutschlands hinaus zu führen und perspektivisch zu verstetigen, haben sich die Junge Oper Mannheim und das KJTZ zur Initiative Junges Musiktheater zusammengeschlossen.


HAPPY NEW EARS - Musiktheater für junges Publikum  ist ein Europäisches Festival des Nationaltheaters Mannheim in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

Mit freundlicher Unterstützung durch den Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg, die Stiftung Nationaltheater Mannheim und die Karin und Carl-Heinrich Esser Stiftung.


Die Junge Oper wird präsentiert von MVV Energie


20. - 22. November 2016 in Mannheim

veranstaltet vom Kinder und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland in Kooperation mit dem Festival Happy New Ears und dem Nationaltheater Mannheim




Zu Beginn des europäischen Festivals des zeitgenössischen Musiktheaters für junges Publikum Happy New Ears, das die Junge Oper am Nationaltheater Mannheim aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens vom 20. bis 27. November 2016 veranstaltet, lädt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in Kooperation mit der Jungen Oper ein zu einem internationalen Kongress.


Was?
Was ist und wie zeigt sich zeitgenössisches Musiktheater für junges Publikum, insbesondere für Kinder von 0-12 Jahren heute in Deutschland und Europa? Wo kommen Impulse für weitere Entwicklungen her? Wo eröffnen sich Experimentierfelder, um das Hören zu inszenieren? Welche produktiven Wechselwirkungen entstehen dabei mit den anderen Künsten? Wie kann die Entwicklung experimenteller Arbeitsformen und neuer Spielweisen perspektivisch gefördert werden? 


Wie?
Diese Fragen werden auf dem Kongress in Foren und Arbeitsgruppen reflektiert und diskutiert und in Laboren und Workshops erforscht. Im Zusammenspiel mit dem Europäischen Festival zum zeitgenössischen Musiktheater für junges Publikum werden Praxiserfahrung europäischer Künstler in die Diskussion und Bearbeitung von Themen ebenso einbezogen wie das künstlerische, pädagogische und wissenschaftliche Expertenwissen, das die Kongresseilnehmer_innen selbst mitbringen.


Für wen?
Eingeladen sind alle praktizierenden und angehenden Künstler_innen aus Komposition, Libretto, Musik, Gesang, Regie, Dramaturgie und Bildender Kunst sowie Kolleg_innen und Student_innen aus Lehre, Forschung, Kunstvermittlung und -förderung, die an den Entwicklungen im zeitgenössischen Musiktheater für Kinder interessiert sind.


Anmeldungen
1. Juli 2016 bis 10. Oktober 2016 unter mail@happynewears-congress.de


HAPPY NEW EARS - Musiktheater für junges Publikum  ist ein Europäisches Festival des Nationaltheaters Mannheim in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

www.happynewears-congress.de


HAPPY NEW EARS. Music Theatre for Young Audiences

European festival and international congress.

20th - 27th November 2016

Hosted by the Junge Oper at Mannheim National Theatre


What forms can contemporary music theatre for a young audience take? What developments and styles of representation exist in Europe? How can interest be stimulated among future audiences for new, innovative forms of music theatre?


The festival Happy New Ears. Music Theatre for Young Audiences, which will take place from 20-27.11.2016, is earmarked as an arena for forward-looking trends and technically accomplished productions on the international music theatre scene for young audiences. The festival at the Mannheim National Theatre will present 14 groundbreaking productions from the European region.
The festival Happy New Ears and an international congress of the same title are funded by the German Federal Cultural Foundation.

The intention of the European festival Happy New Ears is to provide new stimulus for the development of contemporary music theatre for young audiences, namely from theatre scenes that are committed to current issues affecting this relatively new sector; these include working contexts, production methods and points of view of young audiences. Contemporary music theatre for young people takes place these days in both opera houses and children’s and youth theatres, in the form of cooperations between theatres and independent music ensembles, but also in cooperation with dance ensembles and figure theatre groups.

From intimate music events for the youngest of theatregoers, to large-scale stage formats involving orchestras, choirs and ensembles of singers, crossover performances and acoustic experiments for the stage, Happy New Ears proposes to demonstrate and sound out the possibilities of contemporary music theatre for young people. The focus will be on contemporary works and productions that are specifically aimed at a variety of age groups in order to familiarise them with new forms of acoustic expression, as well as styles of narration and representation.


Happy New Ears will be hosted by the Junge Oper Mannheim. The Junge Oper Mannheim pools the professional resources of the opera and children’s and youth theatre sectors (Junges Nationaltheater) at Mannheim National Theatre. Since it was founded in 2006, it has committed itself to the development of contemporary music theatre for children and young people. On the occasion of the tenth anniversary of the Junge Oper, Happy New Ears will focus its gaze on Europe’s music theatre scene for young audiences for the first time.



An expert jury made up of the divisional directors will curate the festival: Prof. Dr. Klaus-Peter Kehr (Opera Mannheim), Andrea Gronemeyer (Junges Nationaltheater Mannheim), the designated director of the Mannheim Opera Albrecht Puhlmann, and the opera director of the Staatstheater Mainz, Ina Karr.


In cooperation with the festival Happy New Ears, an international congress, organized by the Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ / German Centre for Children’s and Youth Theatre), takes place from the 20.-22.11.2016 in Mannheim. To promote the development of a contemporary music theatre in Germany as well as to maintain and strengthen a professional, international exchange beyond German borders within that area, the Junge Oper Mannheim and the KJTZ have formed the project “Initiative Junges Musiktheater” (Initiative Young Music Theatre).


Contact


Junges Nationaltheater Mannheim, Junge Oper Mannheim

Susanne Brauer, speaker to the director of the Junges NTM, Theatre for Young Audiences

susanne.brauer@mannheim.de


Happy New Ears project management

Annette Boegl

annette.boegl@mannheim.de



“Happy New Ears – Music Theatre for Young Audiences” is a European Festival hosted by the Nationaltheater Mannheim in cooperation with the Kinder- und Jugendhteaterzentrum der Bundesrepublik Deutschland, funded by the German Federal Cultural Foundation.


With kind support of Innovationsfonds Baden-Württemberg, Stiftung Nationaltheater and Karin und Carl-Heinrich Esser Stiftung.


Junge Oper Mannheim is presented by MVV Energie.

Projektleitung Happy New Ears

Annette Boegl

annette.boegl@mannheim.de


Junges Nationaltheater Mannheim, Junge Oper Mannheim

Susanne Brauer, Referentin der Intendantin des Schnawwl (Junges NTM)

susanne.brauer@mannheim.de

Michaela Oswald, Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing Junges NTM
michaela.oswald@mannheim.de