Thomas Berau

Thomas Berau

Thomas Berau, geboren in Ingolstadt, studierte Gesang in der Meisterklasse von Charlotte Lehmann. Daneben führten ihn Interpretationsstudien zu Dr. Ernst Huber-Contwig in Hannover und in die Liedklasse von Irwin Gage in Zürich. Nach seinem Erstengagement in Würzburg gehört der Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe seit 1997 zum Ensemble des Nationaltheaters Mannheim. Dort und an anderen Häusern verkörpert der  Bariton seither ein vielfältiges Spektrum von Rollen wie Don Giovanni und Conte Almaviva (Le nozze di Figaro) über Marcello (La Bohème), Scarpia (Tosca), Marquis Posa (Don Carlo) bis hin zu Wolfram (Tannhäuser), Amfortas (Parsifal), Beckmesser (Meistersinger) und Gunther (Götterdämmerung). Er sang u.a. an den Staatsopern Stuttgart, Wiesbaden, München und Hannover. Außerdem ist er ein gefragter Lied- und Oratorien-Interpret sowohl tradierter als auch zeitgenössischer Werke. Liederabende und Konzerte gab er u.a. in Berlin, München, Zürich, Wien, Danzig, Tokyo und Paris. Neben dem traditionellen Repertoire gilt sein Interesse immer der Interpretation zeitgenössischer Kompositionen. Moritz Eggert widmete ihm seinen Liederzyklus »Krausseriana«. Von seinen CD-Einspielungen sind die Bach-Solo-Kantaten mit L'arpa festante sowie die CDs Shine & Dark und Neue Dichter Lieben mit zeitgenössischen Liedern hervorzuheben.

 

Zur Website von Thomas Berau gelangen Sie hier.