Éric Trottier (Gast)

Choreograph

Der gebürtige Kanadier begann seine Karriere zunächst als Tänzer bei der berühmten Kibbutz Contemporary Dance Company und arbeitete mit renommierten Choreographen wie Rami Be‘er, Mats Ek, Jiri Kilian, Gideon Obarzanek und Rafaele Giovanola zusammen. Während seines Engagements am Nationaltheater Mannheim arbeitete er mit Ballettdirektor Philippe Talard als Tänzer und Hauschoreograph zusammen. Es folgten Verpflichtungen am Tiroler Landestheater Innsbruck (Ballettdirektor: Jochen Ulrich) und am Theater der Bundesstadt Bonn. Trottier setzte seine erfolgreiche choreographische Tätigkeit weiter fort am Grand Theatre de Luxembourg, dem National Moravian-Silesian Theatre Ostrava, dem Stadttheater und Kulturforum Fürth, dem Theater im Ballsaal und der Bühne Brotfabrik Bonn. Tourneen führten ihn nach Prag, Brno, Montréal, Shanghai, Madrid und Marseille. Als Tänzer und Choreograph ist er seit Jahren eng verbunden mit Cocoondance und Karel Vanek. 2011 gründete er die LA-Trottier Dance Company Mannheim, mit der er in Residenz mit dem Theater Felina-Areal und namhaften Kooperationspartnern immer wieder neue Wege beschreitet.