Iris Kupke (Gast)

Iris Kupke (Gast)

Iris Kupke studierte an der Folkwang-Hochschule Essen bei Prof. Csilla Zentai sowie an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bei Prof. Ingeborg Reichelt. 1998 bis 2003 war sie Ensemblemitglied am Theater Bremen, wo sie u.a. Susanna (Le nozze di Figaro), Pamina und Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Marzelline (Fidelio) und Sophie (Der Rosenkavalier) verkörperte. Gastengagements führten sie an die Opernhäuser in Braunschweig, Bonn, Detmold, Karlsruhe, Weimar, Wiesbaden, Würzburg, Dortmund und an die Komische Oper Berlin. Bei den Salzburger Festspielen sang sie in Mozarts Ascanio in Alba unter der musikalischen Leitung von Adam Fischer die Rolle der Venere. Von 2003 bis 2014 war sie als Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim engagiert. Hier gab sie u. a. die Titelpartie in Tommaso Traettas Sofonisba und war in einer Vielzahl von Mozartproduktionen zu erleben, etwa als Konstanze, Fauno und Pamina, aber auch als Adina in L’elisir d’amore, Lucia (Lucia di Lammermoor), Gilda (Rigoletto), Rosalinde (Die Fledermaus), Micaëla (Carmen), Musetta (La Bohème) und Antonia (Les Contes d'Hoffmann).

 

Foto: Sylviane Elfner

 

Zur Website von Iris Kupke gelangen Sie hier.