Ludovica Bello

Ludovica Bello

Die Italienerin Ludovica Bello debütierte 2008-2009 als Dorabella im Così fan tutte, Cherubino in Le nozze di Figaro und Schwester Pflegerin in Suor’Angelica. 2010 erwarb sie ihren Hochschulabschluss am Musikkonservatorium F. Venezze in Rovigo im Fach Operngesang. Bis 2013 studierte sie danach bei Prof. Rudolf Piernay an der Opernschule der Musikhochschule Mannheim, wo sie u. a. die Hexe in Hänsel und Gretel und die Dritte Dame in Die Zauberflöte sang. Sie besuchte Meisterkurse bei William Matteuzzi, Jutta Gleue sowie Edith Mathis am Mozarteum Salzburg. 2012 wirkte sie bei der Erstaufführung der Oper Echt? in der Jungen Oper des Nationaltheaters Mannheim mit. Ihr Repertoire im Oratorienfach umfasst u. a. den Messias von G. F. Händel, die h-Moll-Messe von J. S. Bach, Händels Dixit Dominus, das Stabat Mater von G. B. Pergolesi und von G. Rossini. 2013 gastierte sie als Beate in Albert Lortzings Regina am Pfalztheater Kaiserslautern. Ludovica Bello ist seit Beginn der Spielzeit 2013/2014 Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim. Sie wird derzeit von Peter Anton Ling gesangstechnisch betreut.

 

Zur Website von Ludovica Bello gelangen Sie hier.