Kyung-Rak Jeong

Kyung-Rak Jeong

Kyung-Rak Jeong stammt aus Seoul (Südkorea). Der Tenor studierte zunächst in seiner Heimatstadt an der Sangmyung Universität Gesang, bevor er an die Mannheimer Musikhochschule wechselte und in der Klasse von Katharina Dau ein Diplom in Konzertgesang erwarb. Er schloss eine solistische Ausbildung in der Opernschule bei Katharina Dau, Cosima Osthoff und Jutta Gleue an. Der zweifache DAAD-Stipendiat belegte Meisterkurse bei Norman Shetler, Axel Bauni und James Taylor. Zu seinem Repertoire gehören die Rollen des Tamino in der Zauberflöte, Fernando in Così fan tutte, Nemorino in L’Elisir d’amore, Rodolfo in La Bohème und Fenton in Die lustigen Weiber von Windsor.