Tarik Goetzke

Tarik Goetzke

Tarik Goetzke wurde Mitte der Achtzigerjahre in Berlin geboren. Er studierte von 2009 bis 2014 Theaterregie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. 2011 wurde er als erster Theaterregiestudent in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Zuvor studierte er an der TU-Berlin von 2005 bis 2008 Philosophie und Neuere Deutsche Philologie. Von 2006 bis 2009 war er Mitglied im Jugendtheater-Ensemble P14 der Volksbühne Berlin. Ebendort hospitierte er 2009 bei Heiner Müllers Prometheus in der Regie von Dimiter Gotscheff. Bis zum Ende der Spielzeit 2014/2015 war er drei Jahre fester Regieassistent am Nationaltheater Mannheim.

Während seines Theaterregiestudiums entstanden Inszenierungen u.a. von Heiner Müller 2011 Verkommenes Ufer / Medeamaterial / Landschaft mit Argonauten und 2012 STROM / Little Boy – Big Taifoon von Hisashi Inoue sowie Die Frau und die Stadt von Gerlind Reinshagen (Osterfestival der Kunsthochschulen vom Maxim Gorki Theater Berlin) und Der gescheidte Hans von den Gebrüder Grimm (Theater und Orchester Heidelberg, Comoedienhaus Wilhelmsbad Hanau, Theater Willy Praml).

Am Nationaltheater inszenierte er u.a. die Uraufführungen von Akın E. Şipals Santa Monica und von Marianna Salzmanns Hurenkinder Schusterjungen – mit der er im April 2014 zum renommierten Regiefestival »Radikal jung« nach München eingeladen wurde. 

 

Zur Website von Tarik Goetzke gelangen Sie hier.